Zahnarzt Ludwigsfelde ist gleich da

Behandlung gegen Zahnfleischentzündung

Behandlung gegen Zahnfleisch-entzündung

Die Erhaltung des Zahnhalteapparats ist die Grundlage der Zahngesundheit

Die häufigste Form einer Zahnhalteapparat-Erkrankung ist die Parodontitis – allgemein auch als Parodontose bekannt. Sie stellt bei ca. 80% der Gesamtbevölkerung die häufigste entzündliche Erkrankung des Menschen dar. Sie wird durch Bakterien verursacht und führt zum Abbau von Zahnfleisch und Knochen.

Eine Parodontitis ist in der Regel nicht schmerzhaft und oftmals schwer zu erkennen, sodass die meisten Menschen dem anfänglichen Warnzeichen – Zahnfleischbluten beim Zähneputzen – keine allzu große Beachtung schenken. Bakterielle Beläge verkalken und bilden an den Zahn-, sowie Wurzeloberflächen einen harten Belag (Zahnstein und Konkremente), sofern dieser nicht regelmäßig entfernt wird.

Nehmen Sie die Symptome nicht auf die leichte Schulter

Mit der Zeit entwickeln sich die klassischen Symptome einer Entzündung. Das Zahnfleisch ist gerötet, geschwollen und neigt leicht zu Blutungen. Wird in diesem Stadium der Entzündung keine Behandlung durchgeführt, werden die Fasern, welche die Zähne mit dem Kieferknochen verbinden, zerstört und im weiteren Verlauf bildet sich der Kieferknochen zurück. Durch die daraus resultierende Lockerung der Zähne kann es zum Zahnverlust kommen.

Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass Parodontitis sowohl einer Arteriosklerose (Arterienverkalkung), Zuckerkrankheit, Herzinfarkt, Hirninfarkt, weiteren Organerkrankungen oder auch einer Frühgeburt Vorschub leisten kann. Die entzündlichen Stoffe, die sich bei einer Parodontitis in den vertieften Zahnfleischtaschen sammeln, können durch die Blutbahn in andere Bereiche des Körpers transportiert werden und weitere Erkrankungen auslösen. So kann eine Parodontitis die Gesundheit erheblich beeinträchtigen.

Meine Parodontitis-Behandlung

Alle Behandlungsschritte erfolgen unter örtlicher Betäubung, also schmerzarm. In der Regel nehmen Sie nur den leichten Druck der Instrumente im Behandlungsgebiet und deren Arbeitsgeräusche wahr.  Besonders schonend wird zunächst mit dem Piezon Master 400® der bakterielle Biofilm über- und unterhalb des Zahnfleischsaumes gründlich entfernt. Dann wird die gesamte Zahnwurzel-Oberfläche mit Handinstrumenten geglättet. Dies beseitigt die Entzündung im Zahnhalteapparat und fördert die Regeneration des Zahnfleisches. Durch Einbringen desinfizierender Gels in die infizierten Zahnfleischtaschen wird die Bakterienzahl deutlich reduziert und ein gesundes Milieu in der Mundhöhle erzeugt.

Durch gute häusliche Mundhygiene und regelmäßige Professionelle Zahnreinigungen kann der Patient vor einer erneuten Entzündung geschützt werden.

Gerne berate ich Sie kostenlos und unverbindlich zu allen Fragen der Parodontitis-Behandlung. Mein Team und ich in Ludwigsfelde freuen uns über Ihre Nachricht! 03378 804640 oder senden Sie uns eine Mail.

Menü